Heimat- und Volkstrachtenverein "D'Kirchseer" Schondorf e.V.
Mitglied vom Huosigau-Trachtenverband

Die Chronik
 

Diese Seite stellt die wichtigsten Abschnitte in der Vereinsgeschichte dar.


Vereinsgründung
Die ersten Jahre
Fahnenweihe
Einweihung vom Vereinsheim
30-jähriges Jubiläum
40-jähriges Jubiläum


Vereinsgründung

Die Gründung des Heimat- und Volkstrachtenvereins "D'Kirchseer" erfolgte am 23. September 1970 im Gasthof Drexl.

Unsere Gründungsmitglieder sind:
  • Josef Gebhard
  • Gerhard Walch
  • Paul Gerum
  • Helmuth Sedlmayr
  • Horst Kotzmann
  • Helmut Walch
  • Anton Grundler
  • Peter Gockl

Natürlich mußte der Verein auch einen Namen bekommen. Drei Kirchen, der Ammersee und Schondorf sollten den Vereinsnamen schmücken. Und so tauften die acht Gründungsmitglieder den noch jungen Verein auf "D'Kirchseer Schondorf".
Als Leitgedanke wurde in das Gründungsprotokoll geschrieben: Der Heimat- und Volkstrachtenverein soll zum besseren Verständnis und Zusammengehörigkeitsgefühl der ganzen Gemeinde beitragen, in Vergessenheit geratenes Volksgut und heimatliches Brauchtum pflegen und dieses besonders der Jugend wieder näherbringen.

Die ersten Wahlen brachten folgendes Ergebnis:
  • 1. Vorstand: Paul Gerum
  • 2. Vorstand: Gerhard Walch
  • 1. Kassier: Gerhard Obster
  • 2. Kassier: Helmut Walch
  • Beisitzer: Sabine Gerum, Gottfried Winter, Gisela Friese, Horst Kotzmann

nach oben


Die ersten Jahre
 

In der Herbstgauversammlung 1971 in Weilheim wurde unser Verein in den Huosigau aufgenommen. Da aller Anfang bekanntlich schwer ist, haben wir uns von den Uttinger Trachtlern Volkstänze und Plattler beibringen lassen. Als erster Vorplattler wurde Helmuth Sedlmayr gewählt, der das Amt auch heute noch ausführt.
Bereits am 1. Mai 1971 sind wir im Rahmen der Maibaumfeier zum ersten Mal in der Öffentlichkeit aufgetreten. Die Gemeinde hatte offenbar ein großes Interesse an diesem Verein, den bereits Ende 1971 konnten wir unser 50. Mitglied im Verein begrüßen.

Da zu den Aufgaben eines Trachtenvereins auch die musikalische Brauchtumspflege gehört, wurde der Kirchseer Dreigesang gegründet. Josef Gebhard, Gerhard Thurner und Horst Kotzmann sangen unter der Begleitung von Zitherspieler Gottfried Winter. Aus dem Dreigesang wurde durch Fritz Hölzle ein Viergesang und Hans Keller an der Gitarre komplettiert die Besetzung.

Die Tracht (erneuerte Ammersee-Volkstracht) wurde in Zusammenarbeit mit dem damaligen Gauvorstand Bertl Scheck, Hans Zellner und dem Kreisheimatpfleger Neu zusammengestellt. Im April 1972 veranstalteten wir unseren ersten Heimatabend. Bei dieser Gelegenheit wurde auch unsere Tracht der Öffentlichkeit vorgestellt.

Anfang 1974 wurde die Trachtenjugendgruppe gegründet, die von Helmut Walch fast 15 Jahre geleitet wurde. 1988 übergab er das Amt dann an Irmgard Schinzel. Seit 1995 wird die Trachtenjugend von Hans-Jürgen Sedlmayr betreut. Dabei kann er auf die tatkräftige Unterstützung von seiner Frau Elfriede und seiner Schwester Manuela zurückgreifen.

Am 30. Juli 1978 führt unser Verein zum ersten Mal das "Gartenfest" in der Schondorfer Seeanlage durch. Es sollte sich zu einem festen und beliebten Bestandteil im Schondorfer Veranstaltungskalender mausern. Das Rezept war einfach aber wirkungsvoll: Für das leibliche Wohl sorgten Bier vom Fass, gegrillte Würstl und Schnittkäse. Die anwesenden Gäste wurden durch Blasmusik und Auftritte der Trachtenjugend unterhalten. Abgerundet wurde das Ganze durch das nahe Ammerseeufer, dass seinen eigenen Reiz zum Fest beisteuerte.
Das Gartenfest ist inzwischen durch zwei andere Feiern abgelöst worden: Die Maifeier und das Kirchweihfest. Beide Veranstaltungen finden in unserem Vereinsheim und nicht mehr in den Schondorfer Seeanlagen statt.

Bei der Jahreshauptversammlung 1978 gab es an der Spitze eine Veränderung: Gerhard Walch wurde zum 1. Vorstand gewählt. Dieses Amt führt er auch heute noch aus. Unsere Finanzangelegenheiten befinden sich ebenfalls in bewährten Händen: Seit 1984 betreut Karin Hummel unseren Verein als Kassier.

nach oben


Fahnenweihe
 

Der Höhepunkt unserer noch jungen Vereinsgeschichte war jedoch die Übernahme des 38. Huosigaufestes verbunden mit unserer Fahnenweihe am 8. Juli 1986.

Die Uttinger Trachtler haben uns schon bei den ersten Gehversuchen geholfen und so sind wir Schondorfer Trachtler Anfang April nach Utting zum Patenbitten gefahren. Selbstverständlich haben wir, wie es sich gehört, für die Brotzeit gesorgt. Nach einer Ausschusssitzung und etlichem Derblecken haben sie für uns die Patenschaft übernommen.

Mit einer Abendmesse in der St. Anna-Kirche begannen unsere Festtage am Donnerstagabend. Der traditionelle Heimatabend wurde zusammen mit den Nachbarvereinen am Samstagabend im Bierzelt veranstaltet. Bei einem Feldgottesdienst auf dem Gelände der Schondorfer Realschule wurde am Sonntagvormittag durch Herrn Pfarrer May die neue Fahne geweiht. Nachmittags sind wir mit 63 Gastvereinen durch das Dorf marschiert. Der entstandene Festzug war fast 2 km lang.

nach oben


Einweihung vom Vereinsheim
 

Das Vereinsleben war Anfang der 90er Jahre mangels Unterkunft arg in Bedrängnis gekommen. Alle dadurch unternommenen Versuche, ein eigenes Vereinsheim zu erhalten, scheiterten. Aber unser 1. Vorstand Gerhard Walch ließ nicht locker und so hat er mit unserem Bürgermeister, Herrn Hoffmann, eine Lösung gefunden.



Die Waldorf-Schule zog nach Landsberg und wir konnten 1996 ein nicht mehr benötigtes Gebäude übernehmen. Am 20. April 1997 wurde mit einer großen Feier das neue Trachtenheim eingeweiht. Gerhard Walch und vielen fleißigen Händen ist es zu verdanken, dass wir heute dieses schöne Vereinsheim besitzen. Es trägt mit Sicherheit dazu bei, dass unser Verein in einer Zeit, in der kaum noch jemand Verantwortung und Arbeit in seiner Freizeit übernehmen will, seine Arbeit sinnvoll fortführen kann.

nach oben


30-jähriges Jubiläum
 

Anlässlich unseres Jubiläums führten wir am 27.10.2000 im Gasthof Drexl einen Volkstanzabend mit der Hirschenkreuther Tanzlmusi durch.

Eine Woche später, am 04.11.2000 war es dann soweit. Im Saal des Gasthofes Drexl eröffnete unser 1. Vorstand Gerhard Walch die offizielle Jubiläumsfeier. Bürgermeister Hoffmann gratulierte und dankte unserem Verein für sein großes Engagement in der ebenfalls 30 Jahre alten Gemeinde Schondorf, die damals durch den Zusammenschluss aus den eigenständigen Gemeinden Ober- und Unterschondorf entstand.



Heute sei der Trachtenverein durch seine vielen Tanz- und Trachtenveranstaltungen nicht mehr aus dem Dorfgeschehen wegzudenken. Huosigau-Vorstand Alfred Huttner befand sich ebenfalls unter den zahlreichen Ehrengästen und gratulierte unserem noch jungen Verein zu seiner Tätigkeit in einem immer schwerer werdenden Umfeld.

Natürlich zeigten am diesem Abend auch alle Gruppierungen unseres Vereins ihr Können. Mit Gesang und Tanz konnte der Abend kurzweilig gestaltet werden.

nach oben


40-jähriges Jubiläum
 

Nach etlichen Wochen der Vorbereitung fand am 09.10.2010 unsere Feier anlässlich der Vereinsgründung vor 40 Jahren statt. Der Feier voraus ging ein von Monsignore Weiß geleiteter, wunderschöner Festgottesdienst in der St. Anna-Kirche. Unser 4-Gesang sang die Huosigau-Messe und einige Vereinsmitglieder fungierten als Lektoren, Vorbeter und Ministranten. Gegen Ende der Messe wurde eine eigens für diese Feier angefertigte Kerze geweiht und eine Totenehrung vorgenommen. Von der Kirche marschierten wir dann begleitet von der Blaskapelle Utting zum Gasthof Drexl.



Nach der Begrüßung durch unseren 1. Vorstand folgten die Glückwunschreden von 1. Bürgermeister Peter Wittmaack für die Gemeinde Schondorf, Adolf Fichtl für unseren Patenverein „D`Ammerseer“ aus Utting und Bernd Bienek und Christian Greil für die anwesenden Ortsvereine.
Im Anschluß an die Ehrungen zeigten die Vereinsjugend und die Aktiven einige Tänze und der Schriftführer trug in Form eines Bildervortrages aus der Vereinschronik vor. Den Abschluß der Feier bildete das gemeinsame Singen der Bayernhymne.

nach oben



© 2004 - 2017 by Hans-Jürgen Sedlmayr. Alle Rechte vorbehalten.